Hintergrund

Sonntag, 19. Juni 2016

7-Sachen-Sonntag am 19.06.2016

So auch heute wieder bei der lieben Anita von Grinsestern die 7 Sachen die ich heute gemacht habe, egal ob für 5 min oder für 5 Stunden...





#1 - morgens wieder in die Laufschuhe und ein Stündchen gelaufen... diesmal in Begleitung vom Männe auf dem Radl...da muss wohl jemand noch ein bissel fit werden für den Urlaub.. zwinker!




#2 - das Frühstück haben wir uns verdient... ganz in Ruhe...




# 3 - tja, wenn wir aus dem Urlaub kommen sind die Kirschen bereits erledigt, also wenigstens eine kleine Naschschüssel abgesammelt... macht nichts, wir sind eh nicht die Süßkirschesser




#4 - Auto waschen und Fahrradträger schon mal aufs Dach hiefen... nur halten...




#5 - nach dem Mittag noch ein Schläfchen auf der Terasse... die Wolken konnte man nicht wirklich einschätzen...




# 6 - die ersten Sachen für den Urlaub zusammen suchen (in dem Fall aus dem Garten mit nach Hause nehmen)




#7 - wenn ich richtig gut bin, will ich eigentlich noch eine leichte Sommerhose für den Urlaub nähen und vielleicht noch ein einfaches Top... mal schauen.

Mittwoch, 15. Juni 2016

MMM am 15.06.2016 #105 und Leckereien aus der Küche

So eigentlich mache ich mich ja im Moment bis auf den Sonntags-Link recht rar. Aber als Gartenbesitzer, Sportler, Vollberufstätig, ein bisschen Forensüchtig... und sowieso... komme ich im Moment zu kaum etwas.

Mein Plan beim Rock Sew Along mitzumachen zerschlug sich, (nicht weil ich keinen Rock brauche) sondern weil ich zum Finale bereits im Urlaub bin. Aber einen tollen praktischen Rock könnte ich trotzdem gebrauchen. Urlaubsoutfit sportlich lässig und bequem sowieso und dann zeigt doch Sybille hier ein Tutorial was sogar ich verstehe. Schnell die Stoffreste durchstöbert, (ich mag ja gern mal Reste vernähen) und schwupps ist der gestern fertig geworden.

Daher kommt heute zwar ein selbstgenähtes Outfit... sogar fast noch warm, aber nicht in der Kombi wie ich sie heute getragen hab sondern in der Traumkombi für den Urlaub. Eifrig verfolge ich das Wetter in der Holsteinischen Schweiz und hoffe, dass mit der Schafskälte auch das Wetter besser wird. Es ist ja ein Sportparadies ...

Aber nun genug geredet - hier kommen die Bilder:





Das Tutorial aufs Tablet, Stoffe rausgesucht,




zugeschnitten... allerdings habe ich an den Seiten nicht nur je 5 cm weiter geschnitten sondern 10 cm.







.. ein Jubeln... ein Schnitt mit Taschen. Ich liebe und vor allem ich brauche Taschen, nicht das ich die vollpacke, aber doch so ein Taschentuch, den Büroschlüssel oder so...




stand nicht in der Anleitung, aber ich bin ja immer skeptisch und Bündchen vertraue ich nicht wirklich, da ich aber lange was von haben will, habe ich zusätzlich ein Gummi eingezogen.



hier in Kombi mit meinem hier gezeigtes Top aus der Ottobre passt perfekt zum Sommeroutfit.




Die Taschen, nicht zu groß, aber doch ausreichend genug.




Da es nur ein schmaler Rest war, reichte es nicht mehr für einen Saum, noch kürzer sollte der Rock auf keinen Fall werden. Auch die Länge degradiert ihn schon in den Freizeitbereich, aber daher passte der Rollsaum super, nimmt nicht zusätzlich Länge weg und unterstreicht die Lässigkeit.




Leider unscharf, aber ich dachte mir, man sieht das Bündchen ist recht breit und damit angenehm zu tragen und es ist farblich nochmal ein kleines Highlight.

Und für meine liebste Ramona - ja ich weiß - ich hab wieder einen Rock gebastelt... als Maßschneiderin muss sie immer schmunzeln, aber ich bring den natürlich das nächste Mal mit. Also ich bin total zufrieden und weil ich den nur für mich gemacht habe, kann ich mich mal wieder hier einreihen.

Den Stoff hab ich wieder aus der Sammelbestellung von Trigema Stoffen, diesmal Pique verarbeitet.


So und nun mal wieder was ich so "nebenher" mache ... ich habe eine riesige Rhabarberpflanze, aber leider mag mein Mann nicht wirklich gern Rhabarber. Was machen... in den Weiten des I-Netz ein Rezept gefunden und schwupps waren 2 kg Rhabarber verarbeitet... jetzt kommt noch ein Kuchen und dann habe ich die Pflanze gut abgeerntet und erfolgreich verarbeitet.


Nach 3 Tagen Ziehzeit ist nun heute auch der Holunderblütensirup soweit, dass er umgefüllt werden konnte. Fast etwas spät mit der Ernte, aber das muss nun bis nächstes Jahr reichen.




Sonntag, 12. Juni 2016

7-Sachen-Sonntag+12 von 12 im Juni

Da heute wieder 2 Linkparties auf einen Tag fallen, mache ich doch einen Post mit ein paar Bildern mehr...

7 Sachen Sonntag wird wie immer bei Anita von Grinsestern gesammelt.

12 von 12 im Juni wird gesammelt bei Draußen nur Kännchen.

 # 1 - Wie üblich klingelt der Wecker um 8 Uhr. Sonnig, kühl, passt schon.





# 2 - erstmal Kaffee aufsetzen




# 3 - Sachen fürs Laufen zusammenpacken, da ich ja mit meiner Allergie kämpfe dieses Jahr, muss die Packung Taschentücher mit und da das Ziel ein Bäcker ist, muss auch noch Kleingeld mitgenommen werden.




# 4 - zurück vom Laufen ist der Frühstückstisch gedeckt...




# 5 - erstmal in aller Ruhe noch Käffchen trinken und Zeitschrift lesen




# 6 - Backkartoffeln fürs Mittag schon mal vorbereiten




# 7 - mit dem Mann jede Menge Unkraut aus den Beeten geholt




# 8 - ja, total langweilig, seit 3 Wochen Kartoffeln mit Quark... diese Woche mit frisch geliefertem Leinöl aus dem Spreewald...hm!




# 9 - letzte Woche hat es nachmittags geschauert... nun hab ich mir Holunderblütensirup in den Kopf gesetzt.... mein Gartennachbar hatte jede Menge Blattläuse dran... iiiiihhh .... also ab aufs Rad und vermutlich ewig die Holunderbäume in der Gegend gesucht... boa, die sind inzwischen ziemlich groß geworden und leider schon fast am Abblühen, nächstes JAhr also früher.




# 10 - noch ein paar Erdbeeren im Garten geerntet, habe wieder nicht alle abgemacht. Es sind einfach zu viele. Hm, mit Vanilleeis sehr lecker.




# 11 - die nicht aufgegangenen Bohnen und Erbsen nachgesät




# 12 - kaum daheim, gibt es nunmehr Wäsche waschen... und Küchendienst... rechts der schon aufgekochte Holunderblütensirup, der muss nun 3 Tage ziehen und links der vorbereitete Rhabarber... diesmal versuche ich den Rhabarber zu Rhabarbersirup zu verarbeiten. Na mal schauen...






Sonntag, 5. Juni 2016

7-Sachen-Sonntag - 05.06.16

Auch diese Woche bei herrlichem Sommerwetter waren wir im Garten.... sehr zum Ärgernis der brütenden Vögelchen hatten wir ja den Kater dabei... allerdings an der Leine und wenn die Vögelchen allzu doll "geschimpft" haben, musste der Kater auf der Terrasse bleiben... die Vögelchen gehen vor.

Ansonsten auch diesmal wieder 7 Sachen die ich mit den Händen gemacht habe, egal ob für 5 min oder für 5 Stunden - gesammelt auch diese Woche bei der lieben Anita von Grinsestern.





# 1 - leider haben wir die Allergietabletten daheim vergessen... das Nasenspray ist alle und steht nur für die vielen Taschentücher die wir verarbeitet haben. Jedenfalls ist die Allergie seit letztem Jahr im Bayern-Urlaub ziemlich extrem.




#2 - bevor der Tag eigentlich startet erwartet der Kater sein Futter... die Nervensäge fragt ja schon ab morgens gegen 4 Uhr in unregelmäßigen Abständen und hofft....




# 3 - mein erstes Frühstück, ich brauche dringend zum Laufen eine Kleinigkeit im Bauch... Käffchen und Banane ist ideal.




# 4 - die schönsten Schuhe vom Freitag haben leider arge Blase hinterlassen, die Schuhe liegen längst im Müll und bevor ich in die Laufschuhe steige, erstmal neues Pflaster kleben... hat geholfen.




# 5 - auch diese Runde hatte natürlich den Bäcker zum Ziel und so konnten wir mit frischen Brötchen gemeinsam ruhig Frühstücken.




# 6 - diese Woche bin ich besser... erst eincremen und dann ab in den Garten. Der Sonnenbrand hat sich zu Bräune gewandelt.




# 7 - diese Woche gibt es kein Bild von unserem sonntäglichen Mittag (ja auch diese Woche Backkartoffeln mit Quark - lach), also gibt es Bild vom Eis mit eigenen Erdbeeren. So lecker...

Und nun geh ich schauen, was die anderen angestellt haben.

Donnerstag, 2. Juni 2016

RUMS-02.06.2016-Ottobre Bluse-#226

Der Grundschnitt...wenn man überhaupt nach den ganzen Änderungen noch von sprechen kann ist die Peplum Schößchenbluse aus der Ottobre 05/2013. Gleich als ich die Zeitschrift kaufte wusste ich, die will ich irgendwann mal haben.

Viel Überzeugungsarbeit bei meinem beiden lieben Nähmädels war nicht nötig und so haben wir das als Projekt gemacht... Auf Grund des begrenzten Platzes war es eher ein Gemeinschaftsprojekt...

Im ersten Schritt haben wir beschlossen, das Schößchen kommt weg und die Bluse wird verlängert... als nächster Schritt wurde aus dem Minibübchenkragen ein normaler Kragen, denn bei einer normal geschnittenen Bluse sieht ein Bubikragen einfach nicht aus. Dann wurde überlegt, dass diese Miniärmelchen selten gut sitzen, weil sie einfach nicht gut sitzen, also haben wir die entsprechend verlängert. Die Abnäher haben wir angepasst und dann ging es los.

Im ersten Schritt die Teile zuschneiden, versäubern abstecken - anprobieren - nähen. Als Hausaufgabe hab ich dann den Kragen genäht, die Ärmel versucht zu stecken und einzelne Nähte gemacht.

Am letzten Samstag nun wieder Termin bei unserer lieben Nähfreundin (gelernte Maßschneiderin). Ich sag nur Talent ... und Gelernt ich hoffe, ich kann sie dicke mit dem Nähvirus infizieren und es entstehen noch viele tolle Werke, denn da kann ich natürlich richtig was lernen... ich weiß immer garnicht, was ich mir alles aufschreiben soll... zwinker!

Wenn jetzt jemand lacht beim Anblick des Stoffes.... ja.... Punkte... blau mit weißen Punkten.... was auch sonst...gefunden auf dem Stoffmarkt.

Sieht aus wie Jeans ist aber total luftig leicht und fällt super leicht.... ich muss nur dolle aufpassen, der ist so leicht der Stoff, dass ich mir den nicht einreiße.





Dieses leicht Verwaschene fand ich total lässig. Passt ideal zu meinem sportlichen Outfits. Ich bin mega begeistert.
Vor allem die letzte Entscheidung, den Saum unten nicht gerade sondern abzurunden.... die Länge ist toll, sowohl draußen getragen als auch eingesteckt.




Die Falten sind jetzt nur wegen der "fantastischen" Haltung....

Und weil die Bluse nur für mich ist.... darf sie heute zu den anderen Sachen von RUMS.