Hintergrund

Freitag, 28. Oktober 2016

Wandern - Tour 17 - Revier Teufelssee

Irgendwie muss man ja die Zeit totschlagen... und so hab ich nun fest auf dem Plan sonntags eine Tour zu unternehmen... einfach den Kopf freibekommen, frische Luft um die Nase wehen lassen, evtl. neue Ecken kennenzulernen und auf alle Fälle nicht die Decke auf den Kopf fallen lassen.

Los gehts:



Die Tour hab ich letzte Woche Sonntag gemacht. Weil ich noch Mal in den Garten musste blieb mir nur noch ein minimaler Restnachmittag, also irgendwas in der Nähe vom Garten suchen, dass ein Rundkurs sein soll, weil ich ja mit Auto gefahren bin.


Gestartet in Berlin im Ortsteil Müggelheim...
... nett ruhig, halt Berliner Randgebiet.



Alle Bayern bitte kurz die Augen schließen.... ansonsten werdet ihr euch wohl kaputt lachen... aber ja, Berliner werden nicht umsonst Flachlandtiroler genannt.





Okay, der Aufstieg, war dann nicht nennenswert, dass oben ein Kreuz stand fand ich schon ganz lustig... nee es gibt kein Gipfelbuch...

Das war nur ein kleiner Bonus auf der Tour, also zurück zum Weg.



Eine recht neue Aussichtsplattform mit Blick über den Müggelsee in Richtung Friedrichshagen.




Ja, da kann man wieder sehen wie herrlich grün Berlin und Umland ist....

 Blick über den Langen See in Richtung Köpenick auf der anderen Seite


Auch die Seite ist grün grün grün.


Weiter zum Müggelturm. der wird wohl wieder mal ausgebaut. Da wechselten die Pächter. Na mal schauen. Auf alle Fälle gab es heißen Kaffee..


Vom Müggelturm führte eine lange Treppe runter durch die Köpenicker Bürgerheide. Lustig war, eine Gruppe Herren mit Fahrrädern hat sich die Treppen hochgequält... nein mein Schmunzeln war nicht schadenfroh... na wenn, dann vielleicht ein bisschen, aber die Herren hatten noch einen kecken Spruch drauf... also war es noch im normalen Bereich.


Der Eingang vom Wasserwerk...

Wie man sieht menschenleer... ach wie ich das liebe, wenn mal irgendwo wenig Stress und Hektik herrscht.


Auf dem Rückweg konnte ich mir ein Bild von dem gepflegten Garten nicht verkneifen... und jubel freu... am Ende stand... mein Auto.. ich freu mich immer wie ein Schneekönig, wenn ich das Auto dann auch wieder finde... aber ja mit dem Buch war das nicht schwierig. Die Tour war eine wirklich nette Nachmittagstour.

So ich hoffe es hat euch ein bisschen Spaß gemacht.

Kommentare:

ann-theres hat gesagt…

hi liebe Jacky
wem meinst du denn da? "gg"
liebe Jacky fühl dich ganz feste von mir umarmt
glg anna aus dem Chiemgau mit den hohen Gebirge

JJK Kreativ hat gesagt…

Liebe Anna,
genau dich... du weißt ich bin nicht nur heimlich sondern total verliebt in eure Berge.... hätte ich nicht so einen tollen Job würde ich sofort zu euch kommen...aber ich komme wieder nach Bayern... ich arbeite dran... schwärm.
Liebste Grüße Jacky

Sunny hat gesagt…

Irgendwie muss man ja die Zeit totschlagen?
Wie bitte? Schick mir lieber was davon? Ich habe grundsätzlich mehr zu tun, als Zeit. Das finde ich doof. Also schick mir was von Deiner, die Du totschlagen willst. Bei mir ist sie gut aufgehoben. LG Sunny

JJK Kreativ hat gesagt…

Nix da liebe Sunny,
ich will nicht nur Zeit totschlagen, sondern diese auch mal gedankenschweifend vergammeln.... daheim gibt es Arbeit ohne Ende... aber man muss ja auch mal an die Seele denken und die braucht solche Freiräume... sorry, also nichts mit abgeben.
Liebe Grüße Jacky

Bastelverliebt hat gesagt…

Liebe Jacky
Was für ein wunderschöner Spaziergang. Und dann die Jahreszeit mit der Laubfärbung dazu - Traumhaft schöne Bilder hast Du gemacht. Das dass ein toller Tag war sieht man. Ein gutes Buch hast Du Dir da gegönnt!
GLG Petra