Hintergrund

Mittwoch, 12. August 2015

12 von 12 im August

Jeden Monat am 12 sollen 12 Bilder als Tageszusammenfassung gemacht werden. Gesammelt wird bei Draußen nur Kännchen.

Und da ich 2 Monate "geschwänzt" hab ... im Juni war ich im Urlaub und hatte alles gut vorbereitet und nicht mit gerechnet, dass die Unterkunft OFFLINE ist. Ein anfänglich kleiner Schock, der aber ungemein zur Erholung beigetragen hat... tja und im Juli...hab ichs vergessen....*schäm*

Aber genug gesabbelt los gehts:

#1 - ja, ich steh immer recht früh auf, aber wir haben Gleitzeit und ich mag lieber den Nachmittag frei haben...wir in Berlin haben nun schon seit einer gefühlten Ewigkeit eine Hitzewelle... somit ist die Morgentemperatur sehr angehm

#2 - also den Kater im Auge haben und erstmal weit lüften





#3 - gegen 05:45 Uhr bin ich dann auf der Arbeit... lange verlassene Flure.... wie gut, dass die Eingänge gesichert sind und mir eigentlich niemand begegnet.




#4 - dank de Hitze gibt es diese Woche eine Aufhebung der Kernzeit... also mach ich mich schnell vom Acker




#5 - auf dem Heimweg noch schnell an unserem Miniwochenmarkt einkaufen



#6 - mich über Urlaubspost gefreut... der Lieblingsbruder ist mit der Familie an der Ostsee... freu!





#7 - Highlight, morgen kommt der Handwerker und ich hab frei und weil ich noch bei meiner Kollegin gefragt habe, habe ich nun auch den Freitag frei...also wird der Wecker für den Rest der Woche auch in den Urlaub geschickt und ein langes Wochenende steht bevor.




# 8 - schnell die Einkäufe wegpacken




#9 - trotz der hitzigen 30 Grad noch schnell ein Stündchen laufen


#10 - und weil mir nach dem Laufen erstmal furchtbar warm ist, wird mittels Hausarbeit der Kreislauf wieder auf Normalniveau gedrosselt. Der Staubsauger steht für saugen, Müll etc.




# 11 - kaum ist der Kreislauf runter, gehts auf die Matte noch ein bissel Kräftigungsübungen bevor es in die Dusche geht.

#12 - Abendbrottisch decken und nun beginnt der ruhige Teil... Blogpost fertig machen und dann ein bissel Internet und dann ab auf die Couch lesen und TV-schauen... also ganz entspannt und jippie morgen klingelt kein Wecker.



Kommentare:

Silvis Kreativstube hat gesagt…

Hallo liebe Jacky,

wow, was für ein Tag. So früh aufstehen......da drehe ich mich noch einmal um.....hihihi......Ich bewundere deine Energie, bei der Hitze auch noch zu laufen und zu sporteln ist der Wahnsinn. Dein Essen hast du dir redlich verdient.
Es ist spannend deinen Bericht zu lesen und ich freue mich für dich das du frei hast. Genieße die Tage. Ganz liebe Grüße Silvi

AndreaBastelmaus hat gesagt…

Hy Süße - ganz so früh stehe ich dann doch nicht auf, aber fast! Und so leere Flure sind um 7:15- 7:30h bei uns dann auch nicht mehr. Alles Frühaufsteher! Wie schön, dass bei euch die Möglichkeit besteht und die Kernzeit aufgehoben wurde. Darum beneide ich dich - ich würde auch gerne früher gehen und mich sofort an meinen Basteltisch stürzen. Und was machst du??? Bei der Hitze auch noch Sport - aber du hast ja ein großes Ziel vor Augen.
Fühl dich gedrück und schlaf dich gut aus ;))) Liebe Grüße - Andrea

Sunny hat gesagt…

Ja wahnsinn.
Wir hätten auch Gleitzeit. Von 6 bis 9.30 bzw. von 15 bis 20h.
Kernzeit gibt es, aber wenn nix dienstliches dagegen steht, kann man kommen und gehen wann man mag. Hauptsache der Chef weiß bescheid.
Ich komme selten vor 6.40 aus dem Bett. Und das ist schon eine Qual. Aber das liegt daran, dass ich selten vor 23h ins Bett und vor 24h zum Schlafen komm. Dafür gehe ich meist auch nicht vor 16.30 nach Hause, was bedeutet, dass ich mit dem Einkauf nicht vor 6h daheim bin.

Würde ich statt um 8.18 um 6:48 beginnen, könnte ich zwar um 15h gehen.... Aber und wäre um 16.30 daheim.... aber dann würde ich mich ins Bett schmeißen und erstmal schlafen, weil ich total am Ende wäre.
Wann gehst Du denn abends ins Bett????
LG Sunny

JJK Kreativ hat gesagt…

Liebe Sunny,
ich habe schon immer beizeiten angefangen zu arbeiten. Mein Arbeitstag fängt um 6 Uhr an, dann hab ich um 15 Uhr Feierabend (und habe schon eine halbe Stunde Plus gemacht). Ich bin um 15:45 Uhr daheim und dann kommt mein Zweitprogramm.... Sport, oft auch noch Basteln,Nähen etc.... gegen 21 Uhr fall ich dann ins Bett.... glücklicherweise arbeitet mein Mann ähnlich, wenn er nicht Kraftfahrer ist, wo er um 2.30 Uhr aufstehen muss sondern normal, dann passt das schon... allerdings arbeitet er aber näher am Wohnort und muss nicht durch ganz Berlin fahren....

Liebe Grüße Jacky