Hintergrund

Mittwoch, 21. August 2013

Nadelkissen geperlt

Peyote ist einfach eine Art zu perlen, die recht stupide ist. Klar man kann tolle Muster einfädeln und das Ergebnis sieht sicher auch super schön aus, aber der Weg zu dem Ergebnis ist etwas nervenaufreibend. Gerade wenn es einem nicht so gut geht ist es schwierig solch hochkonzentrierten Arbeiten zu machen.

Was auch immer, ich bin ja sehr zielstrebig und daher ist auch dieses Werk natürlich zeitnah fertig geworden.








Jedenfalls kann ich nun standesgemäß im September zu meinem Nähkurs meine Nadeln "parken".

Kommentare:

Silvis Kreativstube hat gesagt…

Hallo meine Lieben Jacky,
das sieht ja total Klasse aus.

So etwas habe ich bisher noch nicht gesehen. Eine tolle Workshoparbeit. Ich bin begeistert. Deine Arbeit hat sich wirklich gelohnt. Ganz liebe Grüße Silvi

Bea`s Karten Atelier hat gesagt…

Liebe Jacky, ich finde das diese Arbeit wieder bezaubernd schön gelungen ist und auch farblich gefällt sie mir sehr gut.
Liebe Grüsse und alles Gute wünscht Bea

AndreaBastelmaus hat gesagt…

Ha standesgemäß! Du untertreibst maßlos - dein Nadelkissen ist einfach ein Traum! Liebe Grüße - Andrea

Kirsten hat gesagt…

Na siehste - fertig is es, das widerspenstige Ding - und schick is es auch geworden!
Liebe Grüße Kirsten

BastelNicolchen hat gesagt…

Meine liebe Jacky, daß guckt man sich gerne an. Es ist auch ein besonderes Nadelkissen. Sehr schön gemacht, da hast du einen Blick immer sicher.

Lieben Gruß, Nicole

erna-riccarda hat gesagt…

Liebe Jacky,
so ein schönes Nadelkissen habe ich noch nie gesehen - so gehst Du ganz sicher "standesgemäß" zum Nähkurs. Bin schon neugierig, was Du dort alles fabrizierst.
Liebe Grüße, Erna

Ari hat gesagt…

Das Nadelkissen sieht ja wie ein kleines Kunstwerk aus. Ich bin begeistert.
LG
Ari

Liz - Moments hat gesagt…

Das ist super süße!!!!!

Irene hat gesagt…

Jöööööööööö ist das härzig
geniale Idee und mega giga toll geperlt.

LG Irene