Hintergrund

Sonntag, 19. November 2017

7-Sachen-Sonntags - 19.11.2017

So heute wieder 7 Sachen, die ich mit den Händen gemacht hab, egal ob für 5 min oder für 5 Stunden nach einer Idee von Frau Liebe.


#1 - Frühstück für Zwei.... ich habe gerade Silvi wieder bei mir, die ihre Familie hier besucht, daher haben wir heute früh zusammen gefrühstückt


#2 - nachdem sie los ist, habe ich meine Sachen eingepackt fürs Fitnessstudio... ich habe jetzt einen Monat Probetraining und muss mal schauen, ob ich die Zeit dafür auch noch finde... wie macht ihr das, wie oft geht ihr, feste Zeiten oder wie? Ich habe 2x diese Woche dort an den Geräten trainiert, heute hab ich dort einen Kurs belegt, der es ganz schön in sich hatte und anschließend endlich mal wieder ganz relaxt in die Sauna... hach war das schön.


#3 - hatte vergessen was zu trinken mit ins Studio zu nehmen, also daheim erstmal Saftschorle und ein Brot gefuttert.


#4 - da ich schon fürs Abendbrot für den Gast und mich Porreesuppe gekocht hab, habe ich jetzt noch Salat geschnippelt, dann ist das auch schon fertig.


#5 - Schummelbild, das habe ich gestern beim Plaudern abends alles nebenbei eingepackt und das geht die Woche an eine liebe Person.


#6 - wieder 2 Blumenkästen leer gemacht. Jetzt sind es nur noch 2 und dann muss ich noch die ganzen Blumenkästen reinigen und schwupps, ist der Balkon winterfest und wartet auf die Neubepflanzung in 2018.


#7 - diese Woche werden Plätzchen gebacken, allerdings werde ich nicht alle Sorten schaffen, die ich machen will, aber mal sehen. Backt ihr Plätzchen? Ich mache das immer an dem Wochenende vor Totensonntag,  weil nächste Woche wird schon mal die Wohnung dekoriert und dann habe ich zum 1. Advent alles fertig und kann die Zeit genießen.
Wie macht ihr das oder habt ihr da keine festen Rituale?

So jetzt genieße ich noch einen Cappu und dann gehts wieder in die Küche.

Donnerstag, 16. November 2017

Schnabelina Bag die 3. Version

Der Plan war mal wieder eine neue Tasche. Also Zeitschriften gewälzt und was gefunden:


Es sollte unbedingt eine verspielte Tasche werden.... also Stoffe bestellt und dann die Schnittteile vorbereitet. Und beim Lesen... hä, kein Reißverschluss... Innenfächer Fehlanzeige. Ach das mag ich ja so gar nicht, ich brauche viele Fächer, ich mag einfach keine Sucherei in der Tasche. Stoff war ja nun schon besorgt und das Nähwochenende in Plön in Planung, die Tasche sollte ein weitere Projekt werden.

Also auf Nummer Sicher gegangen und die Schnabelina zugeschitten, 2 habe ich schon genäht, einmal in Medium (perfekte Sporttasche und Weekender) und die Mini (leider die Stoffrückseite kaputt gegangen). Diesmal also die Größe Small.

Zugeschnitten war alles, Reststoffe, Volumenflies und Vlieseline eingepackt, Anleitung ... und dann kam ja in Plön alles anders und ich hab den Tischläufer angefangen... naja, immerhin hatte ich somit ein Projekt.

Da ich aber keine zugeschnittenen Teile hier liegen haben möchte, gleich an die Arbeit gemacht.



Als Eckpatches auch diesmal wieder Weiß genommen, das bringt immer ein bisschen Ruhe in die Tasche...



innen musste ich stückeln, da ein Stoff nicht mehr ausreichend vorhanden war... persönlich stört mich sowas ja gar nicht.


Dann habe ich auch diesmal wieder einen Quergurt genäht.



Einzige Änderung, die ich schon bei der letzten Tasche gemacht habe. Ich mag nicht so gern eine große Innentasche mit Klettverschluss und habe somit die große Innentasche in 3 Fächer unterteilt, das bringt noch mehr Ordnung rein.

Ansonsten innen und außen ausreichend Reißverschlussfächer. Super Größe, da passt auch die Zeitschrift für die Öffis rein...

Sonntag, 12. November 2017

7-Sachen-Sonntags - 12.11.2017

Heute wieder 7-Sachen-Sonntags... und okay, ich hab geschummelt.... einiges ist gestern bereits entstanden... aber ich glaube nicht, dasss das wirklich wichtig ist.. zwinker!

#1 - gestern bereits.... das Pflanzzelt vom Kaffeeröster aufgebaut, den Lieblingsmann gefragt, wie ich das Teil am Besten auf dem Balkon stabilisiert bekommt.. ich denke nur an die Winde der letzten Zeit, also hab ich gestern im Baumarkt 2 Verlegeplatten (damit Frau die auch tragen kann) gekauft und als Boden eingesetzt. Darauf nun Styropor zur Wärmedämmung und ab mit den winterharten Pflanzen ins Zelt. Freu!!! Einige Pflanzen liegen mir wegen der Herkunftsgeschichten sehr am Herzen... da wäre eine Hortensie meiner ehemaligen Gartennachbarin, die ich glücklicherweise damals in den Kübel gepflanzt hab und die mir daher trotz Abgabe des Gartens erhalten geblieben ist.

#2 - Nähmarathon - haha... der Schnabelina, und ich liege immer noch in den letzten Zügen... spontane Planänderung...

#3 - wieder Essen für 2 Tage gekocht... bei mir läuft alles anders als geplant, daher Vorbereitung ist alles...

Kurzum, das Essen was hier noch völlig entspannt aussieht, runter geschlungen und sich spontan mit dem Lieblingsmann getroffen und ein bisschen gemeinsame Zeit gefunden....selten, aber so ist das halt. Unterwegs eine Nachricht einer Freundin bekommen, dass wir Sonntag doch wandern gehen... Wetter App geschaut und ja... trocken.... perfekt - zwar wieder etwas zeitlicher Stress, dafür aber viel frische Luft ... Mehrwert ..

#4 - eine kleine Zwischenportion gepackt

#5 - kurz die Temperaturen geprüft, festgestellt, dass es die Winterjacke wohl in die enge Wahl schafft... festgestellt, dass irgendwie die 5kg zwischen letzten und diesen Winter auf den Rippen sind und die Jacke nicht ganz so leger sitzt, egal, darüber denke ich die nächste Zeit noch mal genauer nach. Zwinker!

#6 - somit Wanderstiefel statt Laufschuhe gebunden....

#7 - nach 17 km und 8,5 Stunden später wieder daheim... ziemlich kaputt und erstmal entspannt im warmen Bad relaxen... und feststellen, gut, dass ich gestern für 2 Tage gekocht hatte... somit stand innerhalb von 10 min warmes leckeres Essen auf dem Tisch... Jubel!

Nun wünsche ich euch eine entspannte Woche (meine kann ja eigentlich nur entspannter als das Wochenende sein).... und drückt mal die Daumen, dass ich die letzten Nähte an der Schnabelina schaffe, ansonsten wartet hier ein kleinen Projekt, wo ich das Zubehör im 2. Teil bekommen hab und ich will eigentlich noch einen Adventskalender für den Lieblingsmann basteln... also es wird wohl doch nicht entspannt die nächste Woche.

In diesem Sinne - liebe Grüße und kreative Zeit wünscht Jacky

Sonntag, 5. November 2017

7-Sachen-Sonntags - 04.11.2017

So auch heute wieder 7 Sachen die ich heute gemacht hab. Egal ob für 5 min oder für 5 Stunden nach einer Idee von Frau Liebe.

#1 - Rückfahrt nach Hause...ja, ich brauche das Navi dazu... weiß auch nicht, vielleicht die Macht der Gewohnheit???? Egal, gibt mir irgendwie immer die Sicherheit falls unterwegs was los ist und ich irgendeine andere Abfahrt nehmen muss und über Landstraßen auch nach Hause komme.

#2 - in Plön haben wir viel über Schüssler-Salze gesprochen, ich habe mich nach meiner beginnenden Rüsselseuche für die Version der Stärkung der Abwehrkräfte entschieden und mache nun eine 3-Wochen Kur...

#3 - ein bissel Deko mitgenommen und zum Trocknen ausgelegt... jetzt heißt es gut aufpassen. Meine Mama meint, dort nisten sich auch gern Tierchen ein... bisher hat sich noch nichts rausgewagt... zwinker!

#4 - heute früh schien die Sonne, aber als ich daheim war, sah es eher nach Regen aus, also hab ich die neuesten Übungen aus meiner Runners World an die Wohnzimmertüre geklebt... mein Wohnzimmer ist eh mehr der Indoor-Sportraum als ein Wohnzimmer... lach! Und natürlich hab ich auch gesportelt... logisch.

#5 - aufgetauter selbstgebackener Kuchen bei der Blogleserunde

#6 - bei meinen krausen Haaren ist eine Kur unumgänglich, damit die wenigstens ein bisschen Feuchtigkeit bekommen.

#7 - ein Nähprojekt für Plön war eine Schnabelina und daran nähe ich nun daheim in Ruhe weiter... ich mag ja überhaupt keine angefangene Projekte liegen haben.... also ab an die Maschine... und damit verabschiede ich mich auch gleich wieder und wünsche euch eine super schöne entspannte neue Woche.

Ach der beste Spruch des Tages, den ich heute bekommen habe, waren ein Nachbarpaar... oh waren sie im Urlaub??? Ich: Nö, warum? Na weil sie so erholt aussehen... tja, so kann es gehen, was sagt mir das???? Alles richtig gemacht, mir bekommt mein neues Leben richtig gut.... In diesem Sinne.

Sonntag, 29. Oktober 2017

7-Sachen-Sonntags-29.10.2017

So heute mal verdammt früh, liegt aber am Tagesplan... zwinker!

#1 - große Aufgabe des Tages... hoffentlich beim ganzen Tischläufer das Binding annähen. Mit der Hand - und nee ich bin die, die vor einigen Jahren keinen Knopf annähen konnte... lach, inzwischen gehts schon besser.... lach!

#2 - mal wieder die Nägel lackieren. Ganz vorbildlich - Unterlack, Lack, Überlack und ja, nachdem ich einiges im Haushalt gemacht hab und weiter genäht hab, sehen einige Nägel schon wieder nach Arbeit aus... zwinker!

#3 - auch wenn mir das in Plön gezeigt wurde, ich sag nur Alzheimer - lach.. jedenfalls ein Tutorial von Allie ausgedruckt.

#4 - nachdem die Uhren dann alle umgestellt waren (ja, Armbanduhren ruinieren auch Fingernägel) erstmal frühstücken

#5 fleißig Binding nähen und immer fein Knoten machen... ihr wisst schon - Petra und Petra - es klappt immer besser... ich glaub die Knoten schaffe ich nun mit einer Quote von 85% Zwinker!

#6 - ich dachte die blöde Blase von gestern lieber offen zu lassen - aber Aua nun doch Pflaster und die total unbequemen, nagelneuen teuren Gabor Schuhe sind in der Tonne...
#7- und weil ich mir auf beiden Seiten gestern schon auf einer Kurzstrecke Blasen gelaufen hab mussten super bequeme Schuhe her.... lach lach... wer mich kennt weiß, warum die jetzt MEINE sind... ja genau - Futter mit Pünktchen.. lach...ich glaub die haben auf mich gewartet. Nun imprägnieren und dann kann ich die heute oder morgen tragen.... freu!

So jetzt mach ich mein Binding weiter. Vielleicht stricke ich später noch eine Runde, vielleicht Mittagsschläfchen und nachmittags treffe ich mich mit meinen "Mädels" zum Kaffee im Cafe Einstein - da schmeckt der Kaffee super lecker und später geht´s zu einer Vorlesung im Kino International.

Sonntag, 22. Oktober 2017

7-Sachen-Sonntag - 22.10.2017

So okay, ich geb es zu, ein bisschen hab ich geschummelt und einiges ist vom Samstag, aber ich denke das ist nicht tragisch.

Also gehts erstmal mit den Samstagsachen los.

#1 - Laufsachen aufhängen, weil ich doch Samstag gelaufen bin.... als ich heute nach Hause kam und die Sonne schien bin ich allerdings gleich noch eine Runde gelaufen, konnte ich aber gestern nicht wissen... zwinker, somit sind es 5 Laufeinheiten diese Woche gewesen, naja, bei solch tollem Spätsommer-Wetter.

#2 - von den Reststoffen die Webkanten abschneiden und sammeln... winke winke Petra & Petra... lach!

#3 - die erste Hexagonblüte gebügelt. Dann aber doch aufs große Bügeleisen ausgewichen, das hat einfach mehr Kraft und Dampf.

#4 - im Atlas geschaut, wo der Sohni die Wintersaison arbeitet und festgestellt, dass ich einen neuen Atlas brauche. Auf alle Fälle nicht weit weg vom Bodensee... zwinker!


#5 - Samstag zum Kaffee ein Stück Kuchen aus dem Tiefkühler geholt... hm, Pflaumenkuchen.

#6 - Sachen packen, Musik für die Autobahnfahrt und Bonbons einpacken....


#7 - kurzfristig mit meinen Freizeit"mädels" verabredet zum Kaffee und für die Gastgeberin Blümchen von unterwegs geholt.

Tja, nun werde ich mich noch ein Stündchen an die Nähmaschine setzen und später mit den Damen über die letzten Wochen und diverse Urlaube plaudern und uns einen netten Nachmittag machen. Freu mich... Freunde sind was tolles...
Eigentlich wäre heute der letzte Stoffmarkt dieses Jahr in Berlin gewesen, aber Freunde gehen vor und ich werde übern Winter sicher nicht an Stoffarmut leiden... somit ist die Priorität klar definiert.

Montag, 16. Oktober 2017

Nähwochenende in Plön - Patchwork-Premiere

Das Wochenende in Plön war einfach so toll... lauter super liebe genial Frauen mit der gleichen Macke... einträchtig vor den Maschinen sitzen und seinem Hobby nachgehen, nebenher massig Fragen stellen dürfen, da ja jeder andere Projekte hatte, habe ich soviel gelernt wie ich nie und nimmer sonst gelernt hätte... weil man ja auch selten mit sovielen Techniken umgeben ist... danke ihr Lieben, dass ihr mich so lieb aufgenommen habt.

Und weil ich so begeistert war, habe ich doch gleich mal bei Nana den Finger gehoben für Plön 2018... zwinker.

Dort ist es wohl Tradition, dass Geschenke verteilt werden, daher hat Nana im Vorfeld schon ein paar Grundsätze durch gegeben, es sollte ein oder mehrere Fat Quarter oder Long Quarter dabei sein und Nähzubehör... verpackt egal, Hauptsache kein Plastik... naja, das war nicht so schwer.


Das hab ich eingepackt und hatte das wahnsinnige Glück - Birte beschenken zu dürfen, dass sie auf meinem Zimmer war, war ja schon mal genial, aber dass sie sich im Nachgang als meine Patchwork "Lehrerin" geopfert hat, war der Knaller... dickes Dankeschön, auch an alle anderen die mit mir gemeinsam in mühevoller Kleinarbeit beim Untersetzer geholfen haben... und mir den richtigen Weg gezeigt haben.....ich sag nur Webkanten.. lach lach...und Binding... hihi

Ich habe ein tolles Geschenk von Melanie bekommen und mich riesig gefreut... Teddies... wie niedlich.. Berliner Bär???? Zwinker!


Das Etui ist total niedlich und ein ganz kuscheliger Stoff.


Dazu gab es 2 schöne winterlich/weihnachtliche Stoffe.... tolle Knöpfe und Anhänger und Webband... danke, habe mich total gefreut.

Und nicht das ihr denkt ich hätte nur geplaudert... nee, hab ich nicht. Dank Birte, Petra und Petra war ich auch noch ziemlich aktiv und fleißig, die haben mich echt herausgefordert - danke ihr Lieben... nichts mit einfach und ja, ihr hattet natürlich Recht...


Der kleine Untersetzer ist ein Fehlerwerk... ursprünglich hab ich einen Tischläufer gemacht... und solange hin und hergeschoben und beim Tisch aufräumen noch ein Mittelteil gefunden, was machen??? Klar, einen Untersetzer, passend zum Tischläufer und an dem hab ich mich dann mal als Muster ausgetobt.


gequiltet... okay, wie besprochen, das nächste mal besser mit einem halben Nähfuß Abstand... der Tischläufer wird entsprechend.


Statt wie in der Anleitung verstürzen habe ich bei sovielen Profisnäherinnen natürlich ein Binding machen "müssen" und ja, es ist wirklich viel besser und schöner und natürlich die Rückseite mit der Hand angenäht.


Ich denke fürs erste Mal sind doch die Ecken schon mal ganz gut geworden.

So nun mache ich mal weiter... bin gerade so gut im Fluss...